Sonntag, 25. September 2016

Essence The False Lashes Mascara


Essence The False Lashes Mascara
10 ml Inhalt zum Preis von 2,75 Euro
Seit Ende August 2016 im Handel erhältlich

Essence sagt darüber:
Die essence Wimperntusche the false lashes mascara dramatic volume unlimited mascara für vollere und längere Wimpern und einen dramatischen Falsche-Wimpern-Effekt. Die konisch geformte Faserbürste in Verbindung mit einer cremigen, schwarzen Textur sorgt für vollere und längere Wimpern.


Ich liebe Essence Mascaras,und auch bei dieser Neuheit war ich von anfang an gespannt, wie sie sich am Auge verhalten würde.
Das Bürstchen hat eine gute Länge, die einzelnen Haare sind dabei nicht zu lang und schön angenehm weich.Das Bürstchen läuft nach vorne hin spitz zu, so dass man mit den kurzen Härchen an der Spitze z.B. im Augeninnenwinkel die Wimpern besser erwischt, ohne sich die Tuscheflüssigkeit irgendwo an die Haut zu schmieren.
Es bleibt beim herausziehen genügend Tusche an der Bürste hängen, beinahe schon etwas zu viel. Gut abstreifen sollte man sie schon, sonst sammelt sich gerade an der vorderen Spitze gerne mal ein kleiner Tuscheklumpen.

Rein geruchlich kann ich nichts besonderes sagen, der normale Mascara-Duft den die meisten Wimperntuschen nun mal so an sich haben. Auch die Form der Wimperntusche selbst ist nichts besonderes, sie liegt gut in der Hand und das ist ja schließlich die Hauptsache!


Kommen wir zum Tuschverhalten - das was Euch ja sicherlich am meisten interessiert :-)

Hier die Ausgangslage - meine ungetuschten Wimpern. Relativ dicht, recht lang, eher dunkel. Gerdae zum Ende hin ganz nett gebogen, so dass ich keine Wimpernzange verwende, denn einen ordentlichen Schwung bekomme ich im Regelfall beim Tuschen auch so hin.


Die Mascara tuscht die Wimpern sofort tiefschwarz, hinterlässt dabei ordentlich Farbe und "Masse", auch in Form der kleinen Fasern, die in der Flüssigkeit enthalten sind.
Für meinen Geschmack ist das allerdings schon zuviel Textur, die hier nach einmal Tuschen auf den Wimpern landet....


Wie man gut erkennen kann, sind Klümpchen an den Wimpernspitzen enthalten, die Wimpern selbst kleben teilweise leicht zusammen, zu den Enden hin bekommen sie dank der enthaltenen Fasern diesen typischen Fliegenbeineffekt..... wohlgemerkt - das alles nach einmal Tuschen!
Ein zweiter Tuschgang beseitigt das kleine Chaos nicht, sondern würde einfach noch mehr Flüssigkeit auf den Wimpern hinterlassen und damit ein noch klumpigeres Ergebnis und die Wimpern unnötig beschweren....


Daher verzichte ich bei der False Lashes Mascara auf eine 2. Tuschrunde, sondern schnappe mir dagegen ein altes, sauberes Mascarabürstchen und kämme a) die Klümpchen etwas aus und b) sorge gleichzeitig für eine schönere Trennung.

Hört sich etwas umständlich an, aber eigentlich ist es gar nicht aufwändig. Ob ich jetzt mit der False Lashes Bürste einen 2. Tuschevorgang starte oder einfach mit einem anderen Bürstchen nochmal über die Wimpern gehe, ist ja eigentlich egal, oder? Das Ergebnis nach dieser "Säuberungsaktion" gefällt mir ´jetzt schon besser, die Wimpern sind unübersehbar verlängert und dunkler geworden, richtig auffallend lang wie ich finde!



Der Effekt der "falschen Wimpern" kommt hier absolut zur Wirkung, findet ihr nicht auch? Besonders geeignet finde ich die Mascara daher z.B. bei dunklen, auffälligen Lidschattenfarben, bei denen die Wimpern nicht "zurückstecken" sollen sondern mit tiefschwarzer Farbe und toller Länge wirken müssen.
Als alleinige Mascara ohne Lidschatten oder bei dezenten, hellen nudigen und rose-Farben ist mir die Mascara aber ast schon too much, und das will bei mir wirklich was heißen. Zuviel Wimpern gibt es eigentlich nicht, aber hier komme ich tatsächlich an meine Grenze... :-)



Mein Fazit:
Mit etwas Geduld und vielleicht einem korrigierenden Bürstchen erhält man hier eine geniale Länge, verdichtete Wimpern und einen unglaublichen Augenaufschlag. Für Ungeübte und/oder Ungeduldige ist die Mascara meiner Meinung nach jedoch nicht geeignet, denn wer nur einmal tuscht erhält leider ein unschönes, klumpiges Ergebnis.
Meine Lieblingsmascara wird sie nicht, dafür ist mir der Tuschvorgang doch etwas zu umständlich, aber für einen gelungenen Augenaufschlag z.B. bei dunklen Smokey Eyes werde ich sicher öfters mal nach ihr greifen.



Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!

Kommentare:

  1. Das mit dem sauberen Bürstchen werde ich auch nochmal testen, bei mir verklumpt es sonst nämlich auch zu sehr :D finde das Ergebnis bei dir sehr hübsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Hab aber heute auf einem kleinen Event gelernt, dass klumpige Wimpern jetzt in sind.... *gg*

      Löschen
  2. Ich staune immer wieder über eine Mascarabilder. Deine Wimpern sind einfach Bombe ganz egal was für eine Mascara!
    Sag mal, wie fotographierst du das eigentlich? Gehst du mit einem Makro ganz nah dra oder fotographierst du aus einer relativ weiten Distanz und schneidest nur den relevanten Part aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke Dir!! Ich geh mit dem Makro ziemlich nah ran, aber muss auch viele Bilder löschen da sie zu unscharf sind (wenn z.B. wieder die Augenbraue rangezoomt ist oder ein Fussel direkt ins Visier gerückt ist... :-) Für so einen Post mach ich ohne und mit Mascara jeweils ca. 20 Fotos, damit ca. 4-5 gute dabei sind :-)

      Löschen
    2. Vielen Dank! Ich hab nach 5-6 Fotos immer aufgegeben. Irgendwie fokussiert die Linse die Wimpern nicht (unscharf) oder ich lande vollkommen daneben xD Bleibt wohl nur weiter probieren...

      Löschen