Sonntag, 1. November 2015

Yves Rocher - mein Look zu "Quelques Notes d'Amour"

Passend zur kommenden Weihnachtszeit hat Yves Rocher in der X-Mas Kollektion einige wunderbare Produkte auf den Markt gebracht und fordert uns Blogger nun auf: schminkt einen passenden Look dazu! Gerne mache ich hier doch mit und hoffe, dass Euch mein Look in dieser Blogger-Challenge passend zum Parfum "Quelques Notes d'Amour" gefällt.


Parfum Quelques Notes d'Amour
derzeit erhältlich im limitierten goldenen Flakon
50 ml Inhalt zum (reduzierten) Preis von ca. 30 Euro

Das Parfum im edlen, goldenen Flakon ist optisch wunderschön und schick und mit dem Herz, das quer über die Ecke verläuft, sieht es auch im Badezimmer oder dem Frisiertisch sehr ansprechend aus.

Yves Rocher sagt darüber:
Quelques Notes d’Amour ist ein Duft, der, wie Schmetterlinge im Bauch, berührt. Eine moderne, einzigartige Duft-Création voller Leidenschaft, bei dem sich Damaszener-Rose, Guajak-Holz und sanfte Duftnoten von Benzoeharz zum Rendezvous der Sinnlichkeiten treffen. Das Absolue der Damaszener-Rose, eine feminine, betörenden Rosen-Sorte mit samtig, süßem Hauch, verkörpert eine Duftnote mit blumig-sinnlichem Charakter.
Der Benzoe-Harz-Extrakt wird von Vanille-Noten getragen und von würzigen Nougatakzenten untermalt. Die Essenz aus Guajak-Holz bringt holzige, sanfte, leicht rauchige Noten in diese einzigartige Duft-Création.




Der Duft ist intensiv und stark, dabei jedoch keinesfalls unangenehm auffallend oder erdrückend. Er ist angenehm und der leicht süßlich-würzige Duft ist einfach perfekt für die kältere Jahreszeit. Auch Stunden nach dem Auftrag nehme ich das Parfum an meiner Kleidung wahr, schnuppere immer wieder am Handgelenk und genieße den warmen Hauch, den das Parfum mitbringt. 
Mein Mann erschnuppert hier noch eindeutig Karamell neben der blumigen Note und hat mich bereits mehrfach auf den Duft angesprochen :)



Der Look
Passend zu diesem eher intensiven Duft wollte ich einen Look schminken, der zwar intensiv und ausdrucksstark ist, dabei jedoch nicht erschlägt und vor allem nicht dominiert!



Im ersten Schritt habe ich hier eine wunderbar helle Nuance des "Make up Fluid Perfekte Haut 14h" verwendet, und zwar in der Farbe 'rose', die mir im Augenblick fast etwas zu hell ist und daher sicher auch für die ganz Blassen unter uns hervorragend geeignet ist. Aufgetragen mit meinem Lieblingsschwamm  (hier im Shop) ließ sich die Foundation sehr gut einarbeiten und sorgte für eine ausgeglichene und ebenmäßige Haut, ohne dabei zugekleistert zu wirken.



Zum Abpudern habe ich dieses Kompaktpuder verwendet, ebenfalls teil der X-Mas Kollektion. Sowohl von außen als auch von innen in tollem Design, glänzend in rosegold (und man erkennt darauf leider auch jeden Fingerdapper....) und innen in toller Mosaik-Optik.
Das Puder mit insgesamt 5 Nuancen lässt sich wunderbar verwenden und passt sich der Hautfarbe an. Das goldene Overspray ist nach der ersten Benutzung komplett weg aber vorsicht: verwendet man genau diese ersten Pinselstriche, dann hat man die etwas groben goldenen Glitzerpartikel im ganzen Gesicht hängen.... Lieber die erste Puderentnahme zunächst am Handrücken oder einem Kosmetiktuch nochmal abstreifen und erst mit der nächsten Pinselentnahme das Puder auftragen. Die Haut wirkt leicht mattiert, trockene Stellen wurden dabei nicht betont!


Mit einem Wangenrouge in der Nuance "mat rose" (derzeit nicht im Shop verfügbar) gab es noch etwas Farbe auf die Wangen, bevor ich mit den Augen weiter gemacht habe.

Und auch für die Augen wurde ein Teil der limitierten X-Mas Kollektion verwendet....:


Die Lidschattenpalette umfasst neben doppelseitigem Applikator und integrierten Spiegel 5 wunderbare, festliche Nuancen. Alle leicht metallisch schimmernd, der dunkle anthrazit-Ton zusätzlich noch mit silbernem Glitter versetzt. Die Farben sind durchgängig gut pigmentiert und lassen sich mit Pinsel fall-out-frei auftragen.
Für mein AMU habe ich zunächst den goldenen Ton aufs bewegliche Lid aufgetragen, das dunkle anthrazit im Außenwinkel und der taupefarbene Ton kam sowohl in die Lidfalte als auch an den unteren Wimpernkranz. Wunderschöne Farben und sehr zu empfehlen!


 Die Augen wurden darüberhinaus noch mit einem Lidstrich betont, dafür habe ich diesen flüssigen Eyeliner verwendet. Die Farbe könnte für meinen Geschmack etwas intensiver und deckender schwarz sein, aber mit mehrmaligem Auftragen konnte ich auch hier ein deckendes und gleichmäßiges Ergebnis erzielen.
Für die Wimpern verwendete ich die Sexy Pulp Mascara, die ich hier bereits einmal vorgestellt hatte. 

Bleiben zum Abschluss noch die Lippen und hierfür wollte ich einen kräftigen, dunklen Ton der dem Make up den letzten Schliff geben sollte.


Cerise Noir heißt daher auch die Nuance, die ich mir aus dem Sortiment der Rouge Brillance Lipsticks ausgewählt habe. Ein dunkler Rotton, der noch ein wenig das Lippenrot durchscheinen lässt und nicht komplett deckend ist. Aufgetragen hat er einen leichten lila Stich, gefällt mir gerade deshalb sehr gut. Wie nahezu alle Yves Rocher Lippenstifte ist dieser hier intensiv einparfumiert, das muss man mögen bzw. damit klar kommen. Aufgetragen nehme ich diesen Duft kaum noch wahr, daher stört es mich mittlerweile nicht mehr allzusehr. Und die Farbe selbst entschädigt sowieso, oder nicht?? :-)



 Ich hoffe, Euch gefällt mein Look und ich konnte Euch - nicht nur - auf den Duft "Quelques Notes d'Amour" neugierig machen :-)




Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!

Kommentare:

  1. Der Lippenstift steht Dir super. gefällt mir sehr gut die Farbe.

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Look! Der Lippenstift steht dir ausgezeichnet.

    AntwortenLöschen
  3. Der Look sieht echt zauberhaft aus! Das Kompaktpuder ist ja ein echter Hingucker, wow! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hm, Yves Rocher ist irgendwie nicht so meins, die Produkte haben mich noch nie wirklich angesprochen...

    Allerdings bin ich immer ein wenig neidisch, wie gut du diese rötlich-beerigen Töne tragen kannst! - Auch die Idee mit der Challenge ist superinteressant!

    Magst du sowas nichtmal aus eigenem Antrieb häufiger in deinem Blog zeigen? ;) Ich finde es immer spannend, wie Mädels schminktechnisch Düfte etc. interpretieren!

    AntwortenLöschen