Mittwoch, 27. Mai 2015

Bloggerevent mit Veet und Scholl

Bereits 2 Monate ist das Event der beiden Marken Veet und Scholl her - schande über mich, dass ich jetzt erst dazu komme, etwas darüber zu schreiben... dafür bin ich jetzt auch besonders ausführlich :-)
Etwaige Meckereien im nachfolgenden Text sind als gutgemeinte Kritik zu verstehen - ich hoffe, damit niemandem zu sehr auf die Füße zu treten, aber manche Dinge sollten einfach gesagt werden! :-)

Alles begann mit einer wunderschönen Einladung in Papierform, die mich und einige weitere Blogger und Youtuber nach Frankfurt zum "Wellness-Tag mit Veet und Scholl" mit Unterstützung von DM einlud. Die Anreise fand am Tag zuvor statt, so dass man in Ruhe im Hotel einchecken und den nächsten Tag ausgeruht starten konnte.

Bereits die Ankunft in Frankfurt war für mich ein wenig - nun, ich würde es nervenaufreibend nennen :-) Als absolutes Landei kam ich am späten Nachmittag in Frankfurt an, bewaffnet mit der Straßenkarte, um gut gelaunt den 5minütigen Fußweg zum Hotel anzutreten. Prompt bog ich zunächst in die falsche Straße ein, stand zwischen diversen Junkies und Prostituierten, die gerade high am Straßenrand standen, und klammerte mich mit dezenter Schnappatmung an Handtasche und Trolly, um zügig den Rückweg anzutreten... nix für meine Nerven und so war ich heilfroh, als ich endlich im 25hours "Levis" Hotel ankam.
Das Hotel ist thematisch nach Jahrzehnten gestaltet, für mich war ein Zimmer im 40er Jahre Stil gebucht. Gleich beim eintreten ins Zimmer fand ich eine hübsche, kleine Goodie-Bag vor und konnte mir dann in Ruhe mein durchdesigntes  Zimmer ansehen:  mit der "zurück gelassenen" Levis an der Wand, einer Gürtelschnalle als Kühlschranköffner und Lampen und Wand im gleichen, gemusterten Stoff-Tapetenstil. Das Badezimmer war ebenfalls sehr stylisch eingerichtet, mit schönem Spiegel und durchdesigntem Waschbecken. Schade nur, dass das Zimmer generell sehr dunkel war, die Lampen sowohl im Schlafzimmer als auch im Bad eher im Dämmerstil brannten. Hilfreich wäre hier das Beauty light-Licht gewesen, das hatte ich aber selbstverständlich zu Hause vergessen.... :-/ Üble Sache für Beauty-Blogger, die sich gerne ausgiebig schminken und dabei nicht sehen, ob die Foundation jetzt fleckig oder gut aufgetragen ist... :-)

Collage aus meinem Instagram-Account


Für den Abend war vom Event-Veranstalter nichts geplant. Anhand der Einladung wussten wir jedoch, wer die weiteren Teilnehmer sind, so dass sich einige (5 von 14) von uns mittags spontan in einer whats app Gruppe zusammen taten und die Abendplanung überlegten. Für Tischreservierungen in diversen, schönen Restaurants in der Nähe waren wir jetzt jedoch leider schon viel zu spät dran, so dass wir letztendlich bei Vapiano landeten weil wir woanders nichts mehr bekamen.
Auch ok, bei Vapiano war ich schließlich noch nie und das sollte man durchaus mal mitgemacht haben. Das Essen war gut, aber nicht überwältigend. Irgendwie hatte ich mir mehr versprochen nachdem ich bei Insta ständig Fotos von dort sehe...
Mein Vorschlag an das Event-Team wäre jedoch gewesen, dass z.B. in einem Restaurant ein Tisch für uns alle vorab gebucht gewesen wäre, so dass man sich hier schon hätte treffen können, austauschen können etc. Auch die Mitarbeiter von Veet, Scholl und DM hätten hier doch schon dazu kommen können, so das man einfach die Gesichter schon gekannt und sich etwas "aufgehobener" gefühlt hätte...

Der nächste morgen startete dann lt. Agenda um 9.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Als ich in die Lobby kam (der gleichzeitig Frühstückssaal war), konnte ich jedoch von unserer Vorabend-Gruppe niemanden finden. Und die anderen Leute....? Hmmm, haufenweise Frauen sah ich an den diversen Tischen, aber von uns jemand dabei? Keine Ahnung, da weder Tische für uns Event-Leute gekennzeichnet waren noch jemand mit Namensschild da stand. Und die Gesichter waren mir alle fremd... Letztendlich wartete ich einfach, bis Sissy und kurz danach auch Conny auftauchten und wir uns gemeinsam an einen freien Tisch setzten. Ob der Rest der anwesenden Leute zu uns gehörte, wussten wir  zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht. Auch hier hätte ich als Verbesserungsvorschlag, dass zumindest 2 oder 3 Tische mit einem "Blogger-Schild" gekennzeichnet gewesen wären, damit sich die Gruppen schneller finden und man sich wenigstens JETZT mal kennenlernen konnte. Aber ok - dann halt nicht.
Einige Minuten später stand plötzlich jemand bei uns, begrüßte uns freundlich und erkläre, dass sie von der Orga sei und uns nur sagen wollte, das sie jetzt schon zum Veranstaltungsort vorfahren würde, um dort noch die letzten Vorbereitungen zu erledigen. Die Shuttle-Taxis seien für 10.30 Uhr reserviert. Sprachs und war innerhalb 2 Minuten wieder verschwunden... :-)

Nun gut, wir sind große Mädels, kein Problem! Ca. 15 min vor Abfahrt verschwand ich nochmal im Zimmer, packte meine letzten Dinge zusammen, schnappte Koffer, Handtasche und meine kleine wunderbare Goodiebag (u.a. mit einem tollen, pinkfarbenen Bademantel von Veet und Pflegeprodukten von Sagrotan!) und kam pünktlich auf die Minute in der Lobby wieder an. Und stand alleine da.... Nahezu zeitgleich mit mir kamen nochmal 2 oder 3 mit Koffer und Jacke bewaffnet und standen genauso suchend da wie ich auch....

Frage von uns an die Rezeptionistin "Entschuldigung, wo sind denn die anderen Teilnehmer vom Event?"
"Die sind alle schon weg!"
....????
"Aber wir sind doch noch hier...?
"Nein, die waren vollzählig und sind alle schon abgefahren!"

Bei sowas kann ich ja doch etwas - nennen wir es "dezent ungehalten" - werden. Wenn meine linke Augenbraue langsam hochgeht, mein Kinn sich hebt und mein Blick leicht stechend wird, sollte man aufpassen.... meine Chefin würde jetzt sagen "wirsch jetzt wieder zum Terrier!!!"

Ich: "Scheinbar war die Gruppe noch NICHT vollzählig, immerhin stehen wir hier noch zu viert!" Rezeption: "Ja, die sind aber alle schon weg, da ist kein Taxi mehr da!"
Ich: "Ja, dann könnten Sie uns vielleicht ein neues Taxi rufen? Wir müssen auch zum Veranstaltungsort!"
Rezeptionistin nimmt ohne Antwort den Hörer, ruft die Taxizentrale an "... ich brauche hier NOCHMAL ein Taxi, da stehen immer noch ein paar die nicht pünktlich waren!".....

Meine 2. Augenbraue ging auch hoch...

In diesem Augenblick kam Nummer 5 mit Koffer zu uns gehetzt *gg*

Rezeptionistin "Fahren Sie auch mit? Dann reicht ein Taxi aber nicht aus.... Soll ich dann ein Großraumtaxi nehmen? Dann muss ich aber nochmal anrufen.....?"

Ich gehe an dieser Stelle nicht weiter auf die Diskussion ein ;-)

Letztendlich kam ein weiteres (Großraum-)Taxi und wir wurden durch den Frankfurter Großstadtverkehr zum Veranstaltungsort gefahren. Später habe ich erfahren, dass man wohl nicht wusste, wer noch mit eigenem Auto da war und so das Shuttle-Taxi gar nicht benötigte und man meinte, wir wären schon selbst losgefahren.... Auch das hätte durchaus anders gelöst werden können (Abfrage vorab? Abfrage während des Frühstücks? ) aber vielleicht bin ich ja zu kleinlich...

Aber zurück zum Veranstaltungsort! Und was für ein Veranstaltungsort - das Hotel Jumeirah gilt als Luxushotel erster Adresse, ein Wohlfühltempel mit Wellness-Etage, beeindruckende Kronleuchter im Eingangsbereich, ein sehr edles und wunderschönes Ambiente und wir mittendrin:


 

 In unserer Tagungsetage angekommen wurden wir von diversen Mitarbeitern von DM, Veet und Scholl begrüßt (und bei mind. der Hälfte kann ich nicht sagen, für was genau die da waren.... oder was sie vor Ort zu tun hatten ... geschweige denn, wer zu wem gehörte... Eine Runde, in der sich alle Beteiligten und auch wir Teilnehmer mal kurz vorstellen (in einem Raum - nicht im Flur zwischen Kaffeetassen und Gepäckstücken...), wäre ganz nett gewesen :-).
Es gab einen kleinen Begrüßungstrunk und wir wurden in 2 Gruppen eingeteilt, damit die Produktvorstellungen in kleinerer Runde genauer erfolgen konnte.

In meiner Gruppe starteten wir zuerst bei Veet!



Veet hatte die Expertin Andrea Reindl gebeten, über das neue Produkt zu berichten, da sie bereits Erfahrung damit hat.
Vorgestellt wurde hier ein neues Wax-System zur Haarentfernung. Zunächst etwas skeptisch besah ich mir das Gerät genauer, dass da einen wohlduftenden Geruch im Raum verbreitete. Kugelförmig, pinkfarben und innendrin Wachs-Platten, die im Gerät schmolzen und geschmeidig wurden. Wir bekamen die Eigenschaften des Spa-Wax-Systems zur  Haarentfernung am Körper genau erklärt und konnten es dann auch selbst austesten und probieren. Erster Eindruck noch im Tagungsraum: top!! Mittlerweile habe ich es auch schon daheim angewendet und brav fotografiert - ein ausführlicher Blogpost incl. Gewinnspiel für Euch wird die nächsten Tage dazu folgen!! :-)




Über die Mittagszeit wurden wir mit leckeren Häppchen versorgt - leider war hier jedoch nichts beschriftet so dass man a) nicht genau wusste was da alles serviert wurde und b) die Allergiker und Vegetarier erst recht Probleme hatten, was sie davon essen konnten und durften.




Nach der Mittagspause folgte dann der Wechsel und wir kamen zu Scholl in den Tagungsraum!
Hier warteten auf uns Schüsseln mit warmen Wasser und man konnte bei Bedarf direkt mit einem Fußbad starten. Vorgestellt wurde hier nämlich der Velvet Smooth Express-Pedi mit allen Zubehör. Ein batteriebetriebener Hornhautentferner, der mithilfe von Diamantpartikelchen an den Rollen für seidig weiche Füße sorgt. Da jedoch im Saal ein Kamerateam stand und die bearbeiteten Füße filmte, war ich nicht so eifrig dabei, das Produkt direkt zu testen :-) Aber auch zum Express-Pedi wird es hier demnächst noch einen genauen Blogpost geben, in dem ich das Produkt mit Zubehör genau vorstelle und zeigen werde.


 
Gegen 14 Uhr war der offizielle Teil des Events zu Ende. Doch die Event-Orga hatte noch ein kleines Highlight für uns geplant - bereits im Vorfeld hatten wir uns für eine Wellness-Behandlung melden dürften, zur Wahl stand Pediküre, Maniküre oder Fußreflexzonenmassage. Für letzteres hatte ich mich entschieden!
Schade war nur, dass mein Termin erst um 17 Uhr stattfand und ich so 3 Stunden zu überbrücken hatte. Gemeinsam mit 2 anderen Mädels, deren Termin ebenfalls so spät stattfand, ließen wir nach Absprache mit dem Orga-Team unsere Koffer und Jacken im Tagungsraum ("... hier passiert nichts, der Raum wird gleich abgeschlossen!") und machten noch das benachbarte Einkaufszentrum ein wenig unsicher (und shoppten bei DM und MAC noch ein klein wenig...), tranken gemütlich eine Tasse Kaffee, bis es dann zurück ins Jumeirah zur Wellnessanwendung ging.

Und was war das für eine Anwendung - hach - ich schwärme immer noch! Traumhaft gut, eine ganz nette Dame, die die Fußreflex-Massage durchführte und eine wunderschöne, entspannte Athmosphäre im gesamten Wellnessbereich. Richtig relaxt und entspannt verbrachte ich hier die nächsten 60 Minuten.



Da ich die erste war, die aus diesem 17 Uhr-Termin heraus kam, fuhr ich direkt ein Stockwerk tiefer um mich um das Aufschließen des Tagungsraum und damit auch um unser Gepäck zu kümmern. Na, soll ich es noch extra schreiben?? Der Raum stand selbstverständlich sperrangelweit offen, unsere Koffer, Jacken, Kamera's (!!!) und die Goodie-Bags mit diversen Produkten zum ausprobieren für daheim standen herrenlos und für jeden frei zugänglich herum. Von den Organisatoren war niemand mehr zu sehen, die hatten alle bereits die Heimreise angetreten. Zum Glück hatten wir alle unsere Handtaschen mitgenommen und nicht - wie uns vorher vorgeschlagen wurde - auch in diesem Raum gelassen. Ärgerlich war es trotzdem,  zum Glück waren jedoch keine Sachen von uns abhanden gekommen!


Tja - aufregende 1,5 Tage waren es! Ich konnte neue und interessante Produkte kennenlernen und habe mich sehr gefreut, am Event teilnehmen zu dürfen und (wenige) bekannte als auch (viele) neue Gesichter kennenzulernen!

Die oben erwähnten Kritikpunkte habe ich mir mehrfach überlegt, ob ich es schreiben soll, aber da ich mich sowohl während als auch im Nachgang des Events einige male geärgert hatte wollte ich die Punkte hier doch nennen. Das Orga-Team selbst hatte gesagt, dass es das erste Blogger-Event sei, das veranstaltet wurde.
Der gute Wille zählt, aber einige Punkte sind trotzdem verbesserungswürdig. Ich denke, es wäre schon viel wert gewesen, wenn am Vorabend ein "Kennenlern-Date" mit den Verantwortlichen stattgefunden hätte, zum gemeinsamen Austausch, kennenlernen etc, einfach um einen netten Abend zu verbringen. Wäre doch schön gewesen, wenn man doch schon am Vortag anreist, oder nicht?
Dadurch hätte man dann auch direkt  einen oder sogar zwei "Hauptansprechpartner" gehabt, die man während des Events bei Unklarheiten (z.B. der Verpflegung) fragen konnte, die vor Ort nochmal einen Ablauf in eigenen Worten erklärt hätte und die die Gruppe z.B. auch beim Checkout im 25hours Hotel durchgängig begleitete. Und - zusammenfassend gesagt - die alles im Griff gehabt hätten! Vielleicht beim nächsten mal (... falls ich ein nächstes mal dabei sein darf... *hust* )


Trotz allem sage ich vielen Dank, dass ich beim Event dabei sein durfte und die Produkt gezeigt und erklärt bekommen habe. Die Leute (auch das Orga-Team :-)) waren alle sehr nett und ich denke, mit ein paar kleinen Änderungen und Verbesserungen  im Ablauf wird der nächste Eventbericht positiver :-))
Genaue Produktvorstellungen werden - wie angekündigt - die nächste Zeit hier auf dem Blog erscheinen!

Weitere Teilnehmer waren u.a. übrigens:

Kommentare:

  1. Schade, dass es mit der Organisation im Ganzen etwas gehapert hat - deine Kritik finde ich da schon angebracht und vor allem auch konstruktiv! Besonders die Sache mit dem unverschlossenen Raum hätte wirklich blöd enden können, das muss ja nun wirklich nicht sein!
    Trotzdem hört es sich nach einem tollen Event an (besonders die Wellness-Behandlung ;D) und ich bin schon ganz gespannt auf deinen Bericht über das Spawax =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Bericht will ich spätestens am Wochenende tippen, Fotos hab ich soweit schon alle :-)

      Löschen
  2. Wow... mein Mund stand teilweise offen, als ich die Kritikpunkte gelesen hab. Für mich ist es unverständlich dass man die Tür mit Gepäck u.s.w. nicht absperrt und es ist auch nicht in Ordnung einfach mal loszufahren... Wieso kann man denn die Teilnehmer nicht vorher wenigstens durchzählen und warten bis alle da sind, zumal ihr ja zur verabredeten Zeit in der Lobby gewesen seid. Zumindest entschädigt das ein oder andere dafür. Gott sei Dank ist nichts aus dem Raum von eurem Gepäck entwendet worden. So eine Organisation ist nicht vertretbar, auch wenn das jetzt etwas eklig von meiner Seite aus klingt, aber die "Betreuung" der Gäste bzw. Blogger ist das A und O bei einem solchen Event.
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie heißt es so schön: "der Gastgeber verlässt die Party als letztes", aber bei unserem Gepäck wurde da nicht mehr dran gedacht... :-) Naja, im Nachhinein kann ich es fast mit Humor nehmen, auch wenn ich in dem Moment wirklich sprachlos war...!

      Löschen
  3. Uff, das zu lesen ist schon hart! Aber gerechtfertigt und konstruktiv. Ich beginne langsam zu schlottern, steht mein erstes Bloggerevent doch bevor und abgesehen davon, das ich niemanden kenne, dann auch vielleicht auf eine solche Orga stosse... ojeojeoje...
    Danke für deine Beschreibung der Produkte, das Veet System hat mich schon länger neugierig gemacht. Ich bin gespannt auf deinen Beitrag dazu!
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe (demnächst wieder bei Frankfurt wohnen, hahaha)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu Dich aufs Bloggerevent, egal bei wem es ist! So oft war ich zwar noch nicht unterwegs, aber allein schon aufgrund der Teilnehmer ist es immer richtig schön, und das ganze drumherum im Regelfall ja auch :-)
      Auch hier war es schön, aber eben einige Punkte die beim nächsten mal einfach anders gemacht werden sollten, damit es für die Blogger durchgängig positiv abläuft.

      Löschen
  4. Ich finde deine Kritik absolut berechtigt und hilfreich. Nur so kann es beim nächsten Mal besser werden. Und überhaupt, was wäre denn die Alternative gewesen?
    Das Levi's Hotel hätte mir trotz Lichtmangel glaube ich wahnsinnig gut gefallen 😉
    Liebe Grüße an dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Hotel war auch ganz interessant, die Zimmer sind nach verschiedenen Jahrzehnten gemacht, fand ich ganz nett! Deko-Technisch auf jedenfall ein Hingucker!!

      Löschen
  5. Man das klingt nach einem Chaos Event :/ Da hat der Veranstalter in meinen Augen vollkommen versagt denn eine LIste aller Teilnehmer und das Durchzählen is ja wohl das Mindeste. Ich finde es gut auch mal solche Berichte zu lesen denn das Fotographieren von leckerem Essen ist meiner Meinung nach kein konstruktiver Eventbericht.

    Ich bin gespannt wie das Warmwachs Set ist. Wie viele ml passen eigentlich in diesen Behälter und wie warm wird das Ding? Hat es ein Thermostat? Vielleicht könnte man den Pott ja für Sugaring missbrauchen wenn das mit dem Warmwachs nix wird :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, stellst Du Fragen... *lach* Also Thermostat ist nicht an dem Gerät dran und wieviel ml reinpassen könnte ich jetzt so spontan auch nicht sagen.... Von diesen Wachsscheiben passen 6 Stück rein, ich mach am Wochenende voraussichtlich den Bericht dazu, da kuck ich ein bissel was zur Füllmenge herausfinden zu können!!

      Löschen
    2. Ich bin gespannt was du dazu findest :D Es ging mir eher darum ob die Temperatur in dem Pott konstant bleibt oder nicht. Manche Geräte werden immer wärmer wenn sie in der Steckdose sind...

      Löschen
  6. Wow... ich glaube, ich hätte bei einer solchen (unzureichenden) Orga weniger nette Worte gefunden.... Wirklich schade!
    Und entgegen Deines Tweets habe ich den ganzen Artikel gelesen ;-)
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, freut mich dass Du durchgehalten hast .-))
      Da die Hotelumgebung, die Teilnehmer und auch die Orga-Leute wirklich nett waren (und es noch dazu interessante Produktneuheiten gab), war das Event ja trotz allem schön, aber es hätte eben auch um einiges besser organisiert sein können. So hatte man zwischendurch wirklich Kopfschüttel-Momente und - am Schluss bei der offenen Tagungstür - waren wir auch wirkliczh richtig sauer!! Ich hoffe, der Bericht regt an, damit sowas in Zukunft eben nicht mehr vorkommt!

      Löschen
  7. Spätestens bei der Taxi-Aktion hätte ich vermutlich weinend auf dem Boden gelegen. Wirklich eine sehr schlechte Orga und mit der offenen Tür, nene..

    Aber der Express Pedi von Scholl (ich habe die erste Version) ist wirklich genial und ich denke, du wirst ihn lieben. :)

    AntwortenLöschen