Donnerstag, 5. März 2015

Catherine - Natascha Ochsenknecht Kollektion

Es wird bunt auf den Nägeln!!

Die Nagellackmarke "Catherine" hat in Zusammenarbeit mit Natascha Ochsenknecht eine knallig bunte Kollektion entworfen, die ab Ende März erhältlich sein wird.
Das Päckchen mit den 5 kräftigen Farben erreichte mich genau am Faschingswochenende und passte für mich spontan perfekt zum Rosenmontag, wobei einzelne Farben bei strahlendem Sonnenschein sicher auch gut in den Sommer passen - optimale Gute-Laune-Farben, oder nicht?


Catherine Nagellack
  • limitierte Kollektion von Natascha Ochsenknecht
  • erhältlich in 5 Farben á 11 ml
  • Einzeln zum Preis von 12,95 Euro (Einführungspreis - später wird er stolze 16,95 Euro kosten)
  • oder im 5er Set zum Preis von 51,50 Euro (Einführungspreis - später wird das Set 74,50 Euro kosten!)
  • Vorbestellbar im Online-Shop von Catherine
Rein äußerlich sehen die Nagellacke aus wie alle Lacke von Catherine aus dem Standardsortiment. Rund, durchsichtige Flaschen mit dem Catherine-Schriftzug, dazu der goldfarbene schmale Deckel der zwar beim lackieren sehr gut in der Hand liegt, aber optisch einfach altbacken wirkt - sorry.

Vier der fünf Farben haben ein reines Cremefinish, zwar hochglänzend und fast schon neonfarben aber eben ohne Schimmer und/oder Glitterpartikelchen. Lediglich der dunkelblaue Farbton hat einen schimmernden, leicht metallischen Glanz. Irgendwie ist das ein wenig der Ausreißer der Kollektion, aber deswegen gefällt er mir nicht weniger - um genau zu sein ist das sogar mein persönlicher Favorit der Kollektion :-)

Zum lackieren habe ich überall 2 Schichten benötigt, bei allen Farben war das ausreichend, lediglich der gelbe Lack hätte unter Umständen noch eine 3. Schicht gebraucht.
Die Trocknungszeit war überall gleich, ich konnte nirgends spürbare Unterschiede bemerken.

Das einzige, was mir auffiel: der gelbe Lack war (abgesehen von der leicht sheeren Deckkraft) extrem dünnflüssig. Bei der ersten Schicht lief der Lack seitlich am Nagel runter und sammelte sich prompt im Nagelbett. Hier habe ich daher die Farbe doppelt am Flaschenhals abgestreift, ab dann war das Lackieren besser möglich.


Farbe 254 - royalblau, auf dem Ringfinger ein goldener Water Decal in Katzenform :-)



Farbe 253 pink - auf dem Ringfinger mit Essence Effect Nail polish "never stop dreaming"


Farbe 251 orange und Farbe 255 gelb - verziert mit Punkten



Farbe 252 grün -  bestampt mit P2 "eternal" und der Moyou Schablone Pro XL Nr 19



Dass mir der blaue Lack sehr gut gefällt, hatt eich ja bereits erwähnt. Der strahlende Royalton hat einfach etwas, sieht schick aus und glänzt schön.

Direkt auf Platz 2 ist dieses giftige grün - saustark! Anfangs war ich mir bei dieser Farbe unsicher, aber so aufgetragen (und dann noch in der Stamping-variante mit schwarz) fand ich den Lack einfach toll, ich musste ständig auf die Nägel starren :-)) Ich kann mir gut vorstellen, dass ich genau diese Farbe auch im Sommer das ein oder andere mal lackieren werde, sieht einfach hammer aus!

Ebenfalls eine grelle und giftige Farbe ist dieses orange! Das sieht 1:1 aus wie diese Auto-Sicherheitswarnwesten, knallig und leuchtend und sehr auffallend.

Pink und gelb sind jetzt nicht so mein Fall, gelb trage ich generell nicht und das pink finde ich nicht besonders genug, so eine Farbe habe ich sicher schon das ein oder andere mal in meinen Vorräten.


Mein Fazit:
knallige, auffallende Farben, die bestimmt nichts für Schüchterne sind!
An den Lacken selbst habe ich qualitativ nichts auszusetzen, alle ließen sich gut lackieren, trockneten gut, glänzten schön, die Haltbarkeit lag durchgängig bei ca. 3 Tagen bis zum Entstehen der Tippwear. Soweit also alles gut.
Der Preis von knapp 13 Euro ist schon happig genug, für eine einzelne Farbe die mir besonders gut gefällt hätte ich das aber vielleicht noch bezahlt.
Aber ich denke ich wäre bestimmt nicht bereit dafür fast 17 Euro auszugeben! Dafür ist mir die Kollektion weder farblich besonders genug noch hat die Flasche einen besonderen Anreiz und ich habe hier auch keine "Kultmarke" wie z.B. bei ButterLondon, deren Lacke man ebenfalls für 16 Euro bekommt. Wem die Farben jedoch gut gefallen oder wer gar Fan von Natascha Ochsenknecht ist, der kann sich durchaus den ein oder anderen Lack (oder gar das ganze Set incl. einer Nagelfeile) zulegen - eine Autogrammkarte gibts für den Preis nämlich tatsächlich noch dazu :-)


Weitere Reviews könnt ihr bei addicted to nail polish oder bei Lackliebe sehen.



*PR-Sample

Kommentare:

  1. Ich finde den pinken und den grünen Lack richtig toll :-) Aber ich hätte nicht gedacht, dass die so teuer sind! So viel würde ich dafür tatsächlich nicht ausgeben. Neonfarben gibt es auch von anderen Herstellern genug, wie z.B. von China Glaze, da wäre man schon für die Hälfte den Preises dabei ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Also der grüne Lack ist echt toll! :D Die anderen findet man auch so in einer Drogerie-Theke denke ich und der Preis ist echt ein bisschen hoch!!!

    AntwortenLöschen
  3. Der gelbe, grüne und orangene Lack sehen ganz toll aus *_*

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Pinken am Besten :)

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Farben. Den grünen finde ich ja echt super..
    Liebe Grüße
    www.madamepopulaire.blogspot.de

    AntwortenLöschen