Sonntag, 24. März 2013

Schneller Erdbeerkuchen

Rezepte kommen hier auf dem Blog viel zu wenig dran, auch wenn ich mir immer wieder vornehme das ein oder andere "schnelle Gericht" einzustellen. Liegt vielleicht auch daran, dass bei uns häufig mein Mann kocht - er macht das einfach gerne, für mich ist es mehr eine Pflichtveranstaltung :-)

Dafür bin ich für die süßen Dinge des Lebens zuständig, backe ganz gerne mal oder - wie heute - es gibt mit wenigen Handgriffen einen leckeren Kuchen (oder wie buntewollsocke auf Instagram so schön sagte: die Version für Faule *gg*) .

Wenn es also mal schnell gehen soll, dann kann ich diese Variante des "Backens" absolut empfehlen:


Was ihr braucht:
  • Erdbeeren (oder jedes andere Obst, das Euch gerade in die Hände fällt)
  • fertigen Tortenboden (hier zwei kleine Tortenböden von Aldi)
  • Puddingpulver (ohne zu kochen)
  • Tortenguss (kann auch weggelassen werden, dann sollte man den Kuchen aber möglichst schnell verdrücken, da sonst das Obst nach einiger Zeit antrocknet)
  • das Zubehör für Pudding und Tortenguss (Milch, Zucker und Wasser)

 1. Schritt
Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden



2. Schritt
Pudding nach Anleitung zubereiten und dann gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen


3. Schritt
Erdbeeren auf dem Tortenboden verteilen


4. Schritt
Tortenguss nach Anleitung zubereiten und löffelweise auf dem Obst verteilen



5. Schritt
Etwas abkühlen lassen und dann genießen :-)


Und übrigens - warum nur einen Kuchen wenn man für die doppelte Menge Zutaten auch zwei Kuchen haben kann...? :-)




Kommentare:

  1. Jetzt hab ich Hunger ;) Sieht super lecker aus und is auch eine super Idee bei Backunlust aber Hunger auf Kuchen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die "Torte"sehr und ich kenne niemanden den es nicht mag.
    Mein Mann konnte es jeden Tag essen :-)
    Liebste Grüße und gute Nacht

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja wirklich ein Zufall. :D Hoffentlich denkst Du jetzt nicht, dass das eine "Retourkutsche" ist oder so. Ich bin entschuldigt, weil ich in meinem Reader mehr als einen Tag zurück hänge. ;P

    Witzigerweise wollte ich auch erst noch erwähnen, dass mein Freund bei uns (zum Glück!) immer kocht, hab's dann aber doch gelassen.

    AntwortenLöschen
  4. Yammy, dass werde ich mal testen! Lg Lena

    AntwortenLöschen
  5. sieht sehr lecker aus ;-) vielen dank, ich mach die mal für meinen freund, der liebt erdbeeren ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns ist die "Rollenverteilung" genauso: ich backe lieber, er kocht lieber (und kann so gut wie gar nicht backen ;)). Den Erdbeerkuchen mache ich auch sehr gerne, mache dann nur meistens den Boden selbst, da ich die Fertigböden meist nicht "fluffig" genug finde. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr fluffig war dieser hier wirklich nicht, aber trotzdem nicht trocken oder so. Aber über selbstgemacht geht natürlich trotzdem nix :-)

      Löschen
  7. ICh hab überlegt letzte Woche so was zu machen... Aber ein Kuchen wäre zu groß für zwei Leute gewesen. Und da ich Tortenguss nicht ausstehen kann wuden es am Ende Torteletts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir, die Tortenböden hier sind nicht sehr groß... den zweiten Kuchen haben mein mann und ich eben problemlos als Nachtisch verputzt *kicher*

      Torteletts sind aber auch lecker, das mache ich im Sommer auch öfter mal (und dann auch fast immer ohne Tortenguss :-)

      Löschen