Dienstag, 26. März 2013

Die kleine Schminkschule - einfaches AMU

Oh wow - mit der Resonanz auf meinen ersten Beitrag zur kleinen Schminkschule hatte ich wirklich nicht gerechnet!! Vielen vielen Dank für all die lieben Kommentare *freu*
Ich muss ja zugeben, das ich den Post schon vor ca. 3 oder 4 Monaten angefangen hatte und immer dachte, das interessiert wohl eh keinen :-))

Aber wenn das so ist, dann mache ich natürlich sofort weiter und hoffe, Euch ein paar schöne Posts liefern zu können :-) Wer übrigens was Bestimmtes wissen möchte oder Tipps mag, einfach in die Kommentare tippen! Soweit es mir möglich ist versuche ich es natürlich umzusetzen oder sonst wie zu helfen.
Und ich hoffe auch das ich darauf hingewiesen werde, falls ich irgendwo mal totalen Blödsinn erzähle und/oder jemand etwas besser erklären kann.

Und noch ein Hinweis: jeder schminkt sich etwas anders, hat seine bestimmten Vorlieben bereits entdeckt und durchaus seine Routine in seinen Handgriffen gefunden. 
Was ich in diesen Posts zeigen werde ist lediglich die Art, wie ich mich schminke und wie es für mich am besten geht. Seht die Schminkschul-Posts daher bitte nur als Hilfe und Unterstützung an und nicht als Gesetz für die Ewigkeit!

Ich werde übrigens künftig bei jedem Schminkschul-Post die bisherigen Beiträge verlinken - so hat man hoffentlich schnell Zugriff auf Fragen, die man evtl. hat oder nochmal etwas nachsehen möchte!



Bisher veröffentlich:



Und heute geht es weiter mit einem kleinen Tutorial zu einem AMU, bei dem lediglich eine Lidschattenfarbe verwendet wird.

Gehen wir also mal davon aus, dass Euer Ersteinkauf ungefähr so ausgesehen hat bzw. ihr diese Dinge (teilweise) schon daheim hattet:

die Lidschatten sind übrigens von mir depottet - links seht ihr Catrice "Oops, nude did it again", rechts Catrice "My first copperware-Party"


Wichtig ist jetzt, dass ihr vor dem Schminken erst das Gesicht und die ganze Augenpartie nochmal eincremt und die Creme kurz einziehen lasst. Wer mag, kann hier z.B. auch spezielle Augencremes vorher verwenden, ich selbst benutze nur eine einfache Tagescreme von Alverde, die ich morgens im ganzen Gesicht verteile und während ich mich anziehe, kann diese schon gut einziehen.

Los geht es!

1. Schritt - das Auge nackig.
Bis auf die Tagescreme kam hier noch nichts anderes dran.



2. Schritt - Lidschattenbase auftragen.
Ich nutze hierfür immer den Zeigefinger, fahre damit ca. 2 x über die Oberfläche der Base und trage sie auf dem kompletten Augenlid auf, und zwar wirklich an allen Ecken und Stellen vom Innenwinkel bis zum Augenwinkel, hoch bis direkt unter die Augenbraue. Wenn die Base nicht ganz ausreicht für diesen Bereich einfach nochmal etwas nachholen.
Da wir später auch am unteren Wimpernkranz ein wenig (haltbare) Farbe haben möchten, fährt man mit den Resten die noch am Zeigefinger sind auch hier noch einmal entlang. Alles in allem sollte dieser Bereich mit der Base abgedeckt sein (also einmal komplett rund ums Auge!):


Jetzt den Deckel der Base gut zuschrauben damit sie nicht austrocknen kann, Zeigefinger an einem Stückchen  Kosmetiktuch abputzen und weiter geht es :-))
(Wichtig: mit den weiteren Schritten nicht zu lange warten, sonst trocknet die Base am Augenlid zu sehr an und man kann den Lidschatten nicht mehr so gut verarbeiten!)


3. Schritt - Lidschatten auftragen.
Nehmt den Lidschatten Eurer Wahl und dazu den Lidschattenpinsel. Je nachdem wie gut oder weniger gut der Lidschatten Farbe abgibt einfach 2 oder 3 x mit dem Pinsel über die Lidschattenoberfläche fahren. Am Pinsel sollte ungefähr diese Lidschattenmenge zu sehen sein:


Der Lidschatten wird jetzt auf dem kompletten beweglichen Lid bis etwas über der Lidfalte aufgetragen, dabei eher tupfen als streichen!
Man merkt, wenn am Pinsel nicht mehr genügend Lidschatten ist, dann einfach nochmal etwas Farbe nachholen.
Ich persönlich mag es gerne kräftig am Auge und trage daher vor allem mittig auf dem Lid lieber 2 oder 3 x Farbe auf, damit es schön deckend ist. Wer es eher dezent mag kann bei einer dünnen Schicht Lidschatten schon aufhören.
(Wichtig: achtet darauf, dass ihr nicht zuwenig Lidschatten nehmt! Das Augenlid sollte nicht mehr durchschimmern, das sieht je nach Farbe schnell fleckig aus! Außerdem vor allem im Innenwinkel aufpassen, damit man nicht versehentlich die Nase mit anpinselt *gg*)

Genügend Farbe auf dem Augenlid verteilt? Dann wird der bisherige Stand ungefähr so aussehen:



Mit dem gleichen Pinsel könnt ihr jetzt schon die Ränder etwas verblenden! Dazu prüfen, ob der Pinsel halbwegs sauber ist, notfalls überschüssige Farbe an einem Stückchen Kosmetiktuch etwas abstreifen. Und mit diesem fast sauberen Pinsel jetzt einige Male über die Ränder des Make ups streichen, bis die harten Kanten etwas abgesoftet sind. Nach diesem Schritt sollte das Make up so aussehen:




4. Schritt - Lidschatten am unteren Wimpernkranz auftragen.
Dieser Schritt ist eindeutig keine Pflicht, aber ich selbst mag - wie gesagt - einfach Farbe am Auge und verzichte daher nie darauf.
Für ein einfaches Make up, das nicht zu sehr auffallen soll, kann man ja auch ganz wenig Farbe nur am äußeren Augenwinkel auftragen, das reicht schon.
Zum Auftragen kann man entweder den ursprünglichen Lidschattenpinsel nehmen wobei ich dessen Fläche fast zu groß finde für den kleinen/schmalen Bereich. Wer einen besitzt, kann einen schmalen, dünneren Pinsel nehmen oder aber - und das verwenden wir jetzt hier -  schnappt Euch ein Wattestäbchen!!
Mit dem Wattestäbchen etwas farbigen Lidschatten aufnehmen und beginnend am äußeren Augenwinkel direkt unter dem unteren Wimpernkranz die Farbe auftragen. Nicht zuviel Lidschatten nehmen, lieber nochmal eine Schicht nachlegen. Außerdem sollte dieser Bereich nur eine schmale Linie sein, bitte keine 2 cm tiefe Furche unter dem Auge malen - kann schnell nach durchzechter Nacht aussehen :-)

 
Es bleibt Eurem Geschmack überlassen, wieviel vom unteren Wimpernkranz ihr betonen möchtet. Einige hören nach 1 cm Farbe schon auf, andere machen die Farbe über den ganzen Bereich vom äußersten bis zum innersten Augenwinkel (und rahmen damit das Auge quasi komplett ein).
Wir machen jetzt ein Mittelding, hören nämlich nach ca. 2/3 unter dem Auge auf.

 
Schön ist es, wenn am äußeren Ende der Farbton etwas kräftiger ist und zur mitte hin schwächer wird. Das kann man mit einem Wattestäbchen ganz gut steuern, außen z.B. eine zweite Schicht auftragen oder am mittleren Punkt (der heller werden sollte) mit dem sauberen Ende des Wattestäbchens wieder etwas Farbe abtragen.
Hat es geklappt? Ungefähr so sollte es aussehen:



5. Schritt - Verblenden
Die Ränder des Lidschattens sind zwar schon etwas weicher geworden, aber trotzdem kann man das noch besser machen! Nehmt daher den zweiten (sauberen) Pinsel den ihr habt und den hautfarbenen Lidschatten. Ich fülle grundsätzlich den kompletten Bereich oberhalb des farbigen Lidschattens bis komplett unter die Augenbraue mit diesem hautfarbenen Lidschatten aus - das Ergebnis wirkt damit etwas stimmiger und sieht später vollständiger aus.



Da, wo sich der farbige Lidschatten und der hautfarbene Ton treffen, etwas langsam machen: denn genau diese Linie wird jetzt mit kleinen, kreisenden Bewegungen etwas miteinander verwischt/verblendet. Der Übergang sieht dadurch weniger hart aus.
Fertig? Dann könnte das Ergebnis ungefähr so aussehen:



6. Schritt - Kajalstift einsetzen
Unverzichtbar für mich: eine gefärbte Wasserlinie!! Mit dem (zur Lidschattenfarbe passenden) Kajal die Wasserlinie betonen! Wer hier keinen dunklen Ton mag - keine Sorge! Es gibt z.B. einen tollen Farbton von Maxfactor der fast hautfarben ist. Und obwohl er farblich nicht auffällt, wirkt das Make up damit einfach stimmiger als wenn man hier gar nichts machen würde. Für dieses AMU habe ich jedoch trotzdem einen dunklen Farbton genommen und die Wasserlinie damit betont.
Ich kenne mich nicht aus bei Kontaktlinsenträgerinnen - falls ihr solche tragt und noch nie einen Kajal auf der Wasserlinie aufgetragen habt, macht bitte langsam! Viele Kajalstifte krümeln zwar nicht aber ich habe keine Ahnung, ob ihr evtl. trotzdem leichte Reizungen am Auge bekommen könntet.


Mit dem Kajalstift wollen wir jetzt auch noch einen einfachen, kleinen Lidstrich machen. Damit am oberen Wimpernkranz (wieder beginnend am äußeren Ende) ganz nah am Wimpernkranz entlang fahren. Damit es nicht ganz nach Vamp aussieht und ihr etwas üben könnt, hören wir nach etwas mehr als der Hälfte auch schon wieder auf. Achtet bitte darauf, dass der Kajal möglichst spitz ist, dann geht es einfacher.



Jetzt kann wieder das Wattestäbchen zum Einsatz kommen: damit vorsichtig über den Lidstrich fahren und ihn dadurch etwas absoften/verwischen. Dadurch ist der obere Wimpernkranz etwas betont, die Wimpern wirken dichter und das ganze bekommt einen kleinen "smokey eyes"-touch :-)


Als Alternative zum Wattestäbchen könnt ihr übrigens auch z.B. diese Gummi-Noppen am Ende des Kajalstifts nehmen (ist z.B. bei den P2 kajalstiften häufig dran) oder spezielle Smudger-Pinsel, z.B. erhältlich bei Zoeva.


7. Schritt - Wimpern tuschen
Wir haben es fast geschafft!! Schnappt Euch die Mascara eurer Wahl und tuscht damit kräftig die oberen Wimpern! Und nach Möglichkeit versucht ihr, soviel wie möglich der oberen Wimpern zu tuschen - bitte nicht zur inneren Hälfte hin schon aufhören - das sieht grausig aus! Je dichter ihr an den Wimpernkranz kommt, desto besser und die Wimpern wirken dichter, voller und werden durch das Tuschen auch gleich ein wenig nach oben gebogen!
Je nach Wimperntusche bzw. je nach Routine kann es passieren, dass man das obere Lid erwischt. Falls das passiert: Wattestäbchen her und sofort die Mascarapatzer vorsichtig abtupfen (nicht streichen - sonst verwischt ihr den Lidschatten wieder und macht vielleicht Flecken!)

Auch am unteren Wimpernkranz die Mascara auftragen - hier jedoch vorsichtig sein, denn schnell kann man hier wirklich viel Mascara auf der Haut auftragen und dann wird es schwierig, diese wegzubekommen ohne dunkle Schatten auf der Haut zu hinterlassen!


8. Schritt - Augenbrauen betonen.
Wie bereits im ersten Post angedeutet, liebe ich die gefärbten Brauengele. Und mit genau diesem bringe ich jetzt meine Wimpern (wie mit einer Mascarabürste) in Form, kämme sie schön hin und versuche, kleine Lücken in den Härchen mit der Farbe etwas auszufüllen.
Falls ich mich vermale (was häufiger passiert als ich gerne hätte *gg*) - Wattestäbchen her und korrigieren (ihr merkt - von denen kann man nie genug haben... *lach*)

Und wenn jetzt alles geklappt hat, dann sollte das fertige AMU so aussehen:



9. Schritt 
Das zweite Auge genauso schminken wie das erste Auge *gg*
Nein - ernsthaft: am einfachsten ist es, wenn ihr jeden Schritt gleichzeitig bei beiden Augen macht!
Zum einen ist die Base noch recht frisch aufgetragen und es geht einfacher (würdet ihr nach Schritt 8 erst mit dem 2. Auge anfangen, ist sie schon angetrocknet und alles wird etwas schwieriger).
Zum zweiten kann man häufig einzelne Schritt nicht mehr richtig nachvollziehen - zumindest wenn ihr im fortgeschrittenen Stadium drei, vier oder noch mehr Lidschattenfarben einsetzt.

Hier übrigens nochmal der Vergleich von ungeschminkt zur fertigen Pinselei:




Ich hoffe, es war etwas hilfreich, auch wenn ich Euch förmlich zugetextet habe.
Nicht die Geduld verlieren, auch wenn es vielleicht am Anfang ewig lang dauert bis ihr alle Schritte durch habt oder das Ergebnis noch etwas ungleichmäßig ausseht.
Mit etwas Übung schafft man dieses AMU in ca. 5-10 Minuten. Probiert es aus, testet Euch durch, variiert mit den Kajalstiftfarben oder setzt andere Lidschatten ein. Es macht Spaß, ehrlich :))

Kommentare:

  1. Den Trick mit dem Wattestäbchen kannte ich noch gar nicht. Bisher habe ich mich immer mit meinen Pinsel rumgequält und das sah dann meistens nicht schön aus, obwohl diese schon sehr klein sind.

    Das AMU sieht echt toll aus. Ich muss sagen, an dem Tutorial kann ich mal wieder sehen, dass ich diesbezüglich noch so einiges zu lernen habe. :)

    Ich freu mich schon auf den nächsten Beitrag der Reihe.

    LG
    Blacky

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, das hat du echt gut erklärt. Vielleicht ist es für einige auch noch hilfreich, gerade bei den unteren Wimpern, beim Tuschen einfach eine dünne Lage Papier drunter zu halten. So gelangt nichts auf die Haut. lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine gute Idee, muss ich mal testen.

      Löschen
  3. Toller Post mal wieder. Die Reihe finde ich richtig gelungen und für Anfänger super geeignet.
    Mir persönlich stehen so dunkle Farben auf dem ganzen Lid nur, wenn ich smokey Eyes trage. Im Alltag brauche ich was helles auf dem bewegliches Lid und was dunkles außen. Aber das ist natürlich wieder komplizierter zu schminken für den Anfang...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Catrice Lidschatten ist gar nicht so dunkel, ehrlich! Schau Dir den mal an der Theke an, der hat einen wunderschönen Schimmer und ist mittelbraun mit kupfrigem Einschlag (oder so... :-) Ich glaube, den gibt es noch zu kaufen!

      Löschen
  4. Ahhh, wie toll. Ich bin ganz verliebt in diesen Beitrag! :)
    Jetzt fühle ich mich ermutigt -sobald wieder Monatsanfang ist- zu DM zu schlendern und mich mehr umzuschauen.
    Danke dir für den großartigen Post! Ich freue mich schon auf die nächsten Beiträge.
    Im Übrigen: du hast wahnsinnig schöne Augen! :)

    AntwortenLöschen
  5. Ui, der zweite Teil ;-) Sehr gut und anschaulich erklärt! Und dank dir hab ich mich nun endgültig in "My first Copperware Party" verliebt ^^

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Super erklärt von dir, freu mich echt schon wahnsinnig darauf
    das von dir erklärte aus zu probieren :)

    weiter so :)

    LG

    Yuna :)

    AntwortenLöschen
  8. Toller Post und super erklärt!

    AntwortenLöschen
  9. toller Post! ich machs eigentlich auch immer so, nur, dass ich beim lidstrich oben nicht so virtuos bin. echt sehr gute erklärung!

    AntwortenLöschen
  10. Sieht gut aus :D Wasserlinie mach ich nicht. Ich muss davon immer heulen -.-"

    AntwortenLöschen
  11. Gaaaanz toll :-))) Bitte mach noch viel, viel mehr solcher toller Anleitungen! Echt klasse...

    AntwortenLöschen
  12. Gaaaanz toll :-)))) Echt klasse, bitte noch viel, viel mehr, solcher toller Anleitungen...

    AntwortenLöschen
  13. Wirklich ein schöner Beitrag... Ich glaube ich muss My First Copperware Party wieder aus der Versenkung holen ;)

    AntwortenLöschen
  14. Danke! Die Schminkschule ist ganz, ganz toll. Ich mag, dass du es so ausführlich und liebevoll schreibst. Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel! Ganz liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön und der Lidschatten ist ja wunderschön. :)

    AntwortenLöschen
  16. Wirklich gute idee diese 1x1serie! Super erklärt und wirklich einfach ;)

    AntwortenLöschen
  17. Danke für den Post! Sehr schön!

    AntwortenLöschen
  18. Hey, wirklich eine tolle Idee mit dem AMU :) Und die Farben stehen dir super :) Ich bin auf den nächsten Teil der Schminkschule gespannt!

    Liebe Grüße,

    Anna

    http://perfectmeansboring.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe altersmäßig schon eine 4 vorne dran, bekomme meine Augen aber bis heute nicht so toll hin... Vor allem bin ich offensichtlich zu dämlich, am Oberlid einen Lidstrich zu ziehen :( Morgen versuche ich es nochmal nach Deiner Anleitung. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  20. Wie ein großartiger Post! Besonder sklasse finde ich,d ass du vor allem Drogerieprodukte verwendest. Ich hab sogar fast alles hier...
    und der Vergleich von Vorher und Nachher zeigt mal, mit wie wenig man schon einen schönen Effekt erzielen kann!

    AntwortenLöschen
  21. Danke für diesen tollen Post! Da freue ich mich schon sehr auf die nächsten.
    "My first Copperware party" habe ich mir vor kurzem erst gekauft und verwende ihn seitdem jeden Tag!

    Mach weiter so!

    glg INA

    AntwortenLöschen
  22. Wirklich eine sehr tolle Anleitung! :)

    AntwortenLöschen
  23. Danke für diesen tollen Post!! Bin begeistert und er ist echt sehr hilfreich!

    AntwortenLöschen
  24. Super toller Post! Danke dafür, bin begeistert :)

    AntwortenLöschen
  25. Echt ein super beitrag :)
    Freue mich auf weitere daumen hoch :)
    Uns jetzt schau ich mir sofort den eyeliner post an ;)
    Weiter so liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  26. Ich finde diese Tutorial-Serie super! Ich hin kein Schmink-Anfänger aber bin für professionelle Tipps sehr dankbar!

    AntwortenLöschen
  27. Super Erklärungen!
    Da fängt sicher auch die blutigste Anfängerin etwas an damit ;)
    Ich bin zwar lange keine mehr, aber zum Beispiel das Detail, dass Du zeigst, wie viel Lidschatten am Pinsel ist finde ich super!
    Kann es sein, dass sich bei den Augenbrauen ein kleiner Fehler eingeschlichen hat? Du schreibst von Augenbrauengel aber dann von deinen Wimpern ;)

    AntwortenLöschen
  28. Ah cool:) Aber Augenfarbe und Alter macht da einiges aus...

    Hier mein 5 Minuten Make Up: http://thingsarefantastic.com/alltags-make-up-in-fuenf-minuten/ schaut doch vorbei:)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen