Sonntag, 16. September 2012

Artdeco Dita von Teese Long Lasting Foundation

Sicher habt ihr auf dem ein oder anderen Blog schon gelesen, dass es von Artdeco eine zweite limitierte Edition von Dita von Tese gibt - die "Fall Favorites" (Alle Produkte z.B. hier bei Magimania zu sehen).

Ich durfte mir vorab 3 Produkte aus der Kollektion aussuchen, was mich insofern besonders gefreut hat da ich auch bei der ersten Aktion vor einigen Monaten wirklich angetan und mir das ein oder andere Teil davon gekauft habe.

Ich habe lange überlegt, welche Stücke ich mir bestellen soll und bin dann - sozusagen im Blindflug - u.a. an der Foundation "hängen geblieben".
Foundation zu bestellen ohne vorher an einer Theke oder Counter zu testen, ohne aussagekräftige Bilder der wirklichen Farbe zu sehen und ohne zu wissen, wie die Konsistenz ist und was sie wirklich kann ist schon etwas gewagt. Aber da ich früher einige male eine reguläre Foundation aus dem Artdeco Standard Sortiment hatte und damit gute Erfahrungen machte, dachte ich, ich versuchs einfach mal!


Artdeco Dita von Teese
Long-lasting Foundation SPF 20 in der Farbe 10 Rosy Tan
30 ml Inhalt zum Preis von 19,90 Euro


Wer hier regelmäßig mit liest weiß, das ich eher selten Foundation benutze sondern vorrangig einfach nur Puder und Concealer verwende. Foundation ist mir meist etwas zu aufwendig und vor allem im Sommer fühle ich mich damit häufig etwas zugespachtelt. Trotzdem habe ich in letzter Zeit öfter zu diversen Foundation-Produkten von Catrice oder Alverde gegriffen und ich muss sagen, so langsam gewöhne ich mich daran und benutze es ganz gerne mal - allerdings immer noch nur zu "besonderen" Anlässen, unter der Woche fürs Geschäft so gut wie nie!

Umso gespannter war ich, als das Artdeco Päckchen vor einigen Tagen bei mir eintraf und ich die Foundation ausgepackt habe:


Die Foundation kommt in einer hellen, hautfarbenen Plastiktube. An Dita von Teese erinnert (nachdem die schicke Umverpackung weg ist) nur noch ein Aufkleber auf dem schwarzen Deckel. Ich persönlich finde es etwas schade, dass auf dem Endprodukt nicht noch ein wenig mehr die Optik angepasst wurde, denn wer hebt schon die Pappschachtel auf...? Und wenn ich mir so die Foundation aus dem Standardsortiment ansehe werde ich den Verdacht nicht los, dass einfach die Tuben mit Aufkleber versehen und in eine andere Schachtel gepackt wurden...
Ebenfalls etwas schade, dass die Schrift und der Kleber nicht andersherum angebracht wurden, denn solche Tuben bewahre ich gerne auf dem Kopf stehend auf (was durch den flachen, schwarzen Deckel problemlos möglich ist), aber dann ist die Schrift natürlich nicht mehr lesbar.




Kommen wir aber endlich zum Inhalt, der Foundation selbst! Erhältlich sind 3 Farbnuancen, ich habe mich für Nummer 10 "Rosy Tan" entschieden in der Hoffnung, einen möglichst hellen Ton zu bekommen, den auch ich Blassnase gut benutzen kann.
Beim direkten Schnuppern an der  Tubenöffnung erkennt man einen leicht parfümierten Geruch, sehr angenehm, nicht zu aufdringlich, der allerdings auch nach dem Auftrag im Gesicht noch ganz schwach wahrnehmbar ist. Mich persönlich stört das überhaupt nicht, ich nehme es eigentlich gar nicht wahr. Wer hier jedoch etwas empfindlich ist könnte das durchaus negativ sehen.

Mit geringem Druck auf die Flasche kommt die Foundation heraus, gut dosierbar, nicht zu flüssig und man braucht auch keine Angst haben, das ssofort der halbe Flascheninhalt auf dem Pinsel/im Gesicht oder sonstwo hängt.

Zum Vergleich habe ich die Dita von Teese Foundation neben meiner Catrice Infintee matt (hellste Nuance) auf dem Handrücken aufgetragen. Das helle Make up ist von Catrice, die dunklere Nuance von Artdeco:


Das ist schon einiges dunkler als Catrice, nicht wahr? Ich fürchte, richtige Blassnässchen werden nicht wirklich glücklich mit der Artdeco Foundation, das dürfte viel zu dunkel für sie sein! Ich selbst bin lt. MAC ein NC25 (zumindest im Sommer) und für mich ist die Artdeco Foundation gerade noch akzeptabel! Da mein Handrücken sowieso gerade etwas "dunkel" ist (ha ha - wer mich in natura kennt weiß, dass ich alles andere als ein dunkler Hauttyp bin *gg*) habe ich die Artdeco nochmal solo auf dem wesentlich helleren Innenarm aufgetragen und auch verrieben.


Das geht gerade noch so, ganz minimal sieht man das hier die Haut einen Tick dunkler "eingefärbt" ist als z.B. rechts auf Höhe der Pulsadern. Wie gesagt - die Farbe Nr. 10 ist bei mir gerade noch so an der Grenze, das ich sie benutzen kann. Hellere Haut dürfte ich dafür jedoch nicht haben, sonst sieht man sicherlich direkt Ränder am Gesicht bzw. erkennt deutlich, dass ich Foundation aufgetragen habe. Und das ist ja auch nicht Sinn der Sache :-) Heißt für mich: spätestens im Dezember/Januar, wenn meine Haut ihre "Kalkwand-Hochphase" hat, werde ich dieses Make up nicht mehr nutzen können.

Verteilen lässt sie sich mit einem Pinsel übrigens ausgesprochen gut. Nichts wird fleckig, es werden keine trockenen Hautstellen oder hautschüppchen betont, die Foundation verschmilzt sehr gut mit der Haut ohne das sie sich zugekleistert anfühlt. Die Deckkraft würde ich als ca. mittel einstufen, kleine Rötungen werden etwas verdeckt, die Haut sieht gleichmäßiger aus.
Nach dem Auftragen benötigen ich eigentlich nicht einmal meher Concealer, lediglich ein bisschen Puder ist ratsam da die Foundation nicht komplett matt sondern stellenweise einen minimalen Glanz hat. 

Zur besseren Ansicht habe ich mich beim kompletten Schminkprozess per Makro-Objektiv fotografiert, ich hoffe ihr könnt mit diesen "Vorher-Zwischendurch-Nachher"-Bildern einen besseren Eindruck gewinnen:

Hier ohne alles (und noch leicht verschlafen am Sonntagmittagmorgen :-) Man sieht minimal rötliche Stellen im Gesicht, leichte Augenringe und (leider) etwas größere Poren um Wangen und Nase herum. Pickelchen oder sonstige Unreinheiten habe ich glücklicherweise recht selten, so dass mir im Regelfall ein gutes Puder wirklich absolut ausreicht. Die hellbraunen "Flecken" die man ab und zu sieht, sind übrigens ein paar Sommersprossen :-)


Hier mit der Artdeco Foundation, aufgetragen mit einem Pinsel kreuz und quer übers Gesicht.
Die Haut wirkt bereits wesentlich gleichmäßiger, Rötungen um die Nase herum sind bereits gut abgedeckt und benötigen keine weitere Abdeckung. Der Glanz ist nicht zu stark, so dass man nicht einmal mehr ein Puder benötigen würde, was ich jedoch trotzdem vorsichtshalber noch verwende, da ich sonst bereits nach 1-2 Stunden die ersten glänzenden Stellen im Gesicht habe.


Hier mit etwas Concealer (P2 24h Concealer) unter den Augen sowie ein wenig Puder (MAC Mineralize Skinfinish Natural light plus)


Und hier fertig geschminkt mit Lidschatten, Kajal, Mascara, Augenbrauengel, etwas Rouge und Lippenstift :-)



Nochmal im direkten Vergleich nebeneinander - vorher vs. nachher:


Mir gefällt das Ergebnis wirklich gut! Ich habe die Foundation - ganz gegen meine sonstigen Gewohnheiten - in den letzten Tagen schon 3 oder 4 x getragen. Sicher noch nicht wirklich aussagekräftig was Verträglichkeit etc. angeht. Aber für einen ersten Eindruck bin ich wirklich zufrieden damit! Das Ergebnis gefällt mir, die Haut fühlt sich weder zugespachtelt noch trocken an. Über den Tag verteilt dunkelt sie nicht nach, verblasst aber auch nicht oder wird fleckig. Lediglich nach ca. 3-4 Stunden nehme ich einen leichten Glanz wahr, was jedoch auch an meiner Hautbeschaffenheit liegt und nicht wirklich etwas zur Foundation zu sagen hat.
Schade finde ich jedoch, dass die "hellste" Nuance bereits recht dunkel ist und so von vielen Mädels - nicht nur im Bloggerbereich - nicht benutzt werden kann.

Mit 20 Euro nicht wirklich billig, aber dafür liefert sie ein recht gutes Ergebnis ab. Zum Vergleich mit anderen Foundations aus dem höherpreisen Bereich kann ich leider nichts sagen, da ich nicht genügend Vergleichsmöglichkeiten daheim habe und somit auch nicht kenne.

Das Produkt durfte ich mir beim Hersteller kosten- und bedingungslos aussuchen!

Kommentare:

  1. Die zaubert wirklich ein ebeneres Hautbild, sieht gut aus! Tolle vorher-nachher Bilder! lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder das Farbenproblem. Ich werde sie mir trotzdem mal ansehen, aber wenn jetzt der Sommer vorbei geht und alle wieder blasser werden, kauft man sich keine foundation, die eine Ticken zu dunkel ist -.-
    Warum krigen Firmen das nie auf die Reihe.
    Ich hatte aber schonmal eine Artdeco foundation und war sehr zufrieden mit ihr. Mal sehen ob mich diese hier auch begeistern kann.

    AntwortenLöschen
  3. Du hast aber tolle Haut! Da zerfrisst mich ja förmlich der Neid :) Schade, dass die Foundation so dunkel ist, für mich ist sie sicherlich nix, ich gehöre auch zum Stamm der Blassnasen.

    AntwortenLöschen
  4. welcher lippenstift ist das denn?

    AntwortenLöschen
  5. sieht ganz toll aus ,hast mich wieder angefixt!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hab die foundation auch , aber Nr.40 ist die hellste , Nr. 10 die dunkelste Nuance ...

    AntwortenLöschen