Dienstag, 3. April 2012

MAC Termin in London!

Während unserem London-Urlaub hatte ich u.a. einen wunderbaren Tag mit einer lieben Freundin, die ich seit Jahren durchs Internet kenne (da sage nochmal einer, durchs Internet hätte man keine sozialen Kontakte mehr! HA!!!!!)

Wie dem auch sei: der Mittwoch gehörte Mandy und mir! Wir hatten im Vorfeld bereits Pläne geschmiedet, wann und wo wir uns treffen wollten und welche Läden wir besuchen wollten (Mandy ist ebenfalls Strickerin und so standen 2 größere Wollstationen auf dem Programm) Und da ich einmal erwähnt hatte, auch zu MAC gehen zu wollen, hat Mandy gleich mal angerufen und einen Termin für mich vereinbart! Und so stand mein erster Schmink-Termin um 11.30 Uhr auf dem Programm!

Meinen Mann habe ich an diesem Tag ins Museum geschickt, die Kamera hatte er dabei. Mandy hat dafür Handy-Fotos gemacht, damit ich hier wenigstens einen kleinen Eindruck des Termins zeigen kann :-)

Hier die nackige Wahrheit VOR dem Termin (und fragt nicht nach meinen Haaren - ich sehe teilweise aus, als hätte ich in eine Steckdose gefasst...)


Dann ging es los! Mandy half mir etwas beim übersetzen, denn mein Englisch ist mittlerweile zwar ganz gut, aber gerade bei zu vielen Fachbegriffen oder Fragen, die ich nicht erwartet habe, stehe ich etwas auf dem Schlauch :-)

Gewünscht habe ich mir zum einen vorrangig etwas für den Teint sowie ein schönes, nicht zu auffälliges aber "colorful" Make up.

Stacy - meine bildhübsche Macccine - sah mir ein paar mal tief in die Augen und begann haufenweise Tübchen, Flaschen, Tiegel, Kajalstifte und das "Call me Bubbles"-Quattro aus der aktuellen Shop, Shop, Shop LE vor mir aufzubauen. Orange bei mir?? Na gut, wenn Stacy denn meint - ich bin schließlich offen für alles!

Und los ging es:
Erst Concealer, dann eine Creme bei der ich erst einmal hochglänzend im Gesicht war (für eine hübsche Grundlage, wie mir Stacy erklärte! Beruhigend für die Haut, gute Grundlage, später schöner Schimmer! Warum nicht?)
Direkt danach kam die Eye Base und dann schon der Lidschatten. Erst war ich etwas geschockt, doch von Pinselstrich zu Pinselstrich hat es mir besser gefallen. Als sie das AMU noch mit dem "Black Line" Kajal abgerundet hat, war ich völlig begeistert!

Erst nachdem das AMU komplett beendet war, kam Foundation und Puder zum Einsatz. Stacy meinte, das mache sie immer so! Da wäre es nicht so schlimm, wenn etwas Glitzer aufs Gesicht fällt, da man es jetzt mit Foundation/Puder überdecken könnte!
Ich sollte mir das auch mal langsam angewöhnen, denn davon habe ich schon öfter gehört.

Wie dem auch sei - als alles vorbei war, sah ich glücklich in den Spiegel, Mandy war begeistert, Stacy hat gestrahlt, und ich habe ihm Kopf überschlagen, was ich hier wohl ausgeben würde *lach*

Hier meine "Nachher-Bilder", da Handy Qualität leider nicht ganz so gestochen scharf, aber trotzdem halbwegs erkennbar, was mit mir passiert ist:-)




mit meiner hübschen Maccine Stacy

Und das hier ist "mein" Face Chart - sieht das nicht klasse aus? Werde ich auf jedenfall die nächsten Tage nochmal nachschminken, fast alle Zutaten dazu habe ich jetzt daheim .-)


Ein toller Termin und ich hatte so viel Spaß dabei!
Wie auch in Deutschland ist es hier so, dass der Termin Geld kostet, später aber mit dem Produkteinkauf verrechnet wird. Der Preis lag übrigens bei 25 Pfund, ich glaube in Deutschland werden bei einem MAC-Termin ca. 50 Euro verlangt, oder??


Das war zwar mein erster, aber definitiv nicht letzter Termin an einem MAC Counter. Ich war einfach happy, begeistert und es hat so viel Spaß gemacht, das muss wiederholt werden :-)

Kommentare:

  1. Das liest sich ja richtig toll! Schön, das Du so eine super Erfahrung machen konntest!
    Das Make-up ist wunderschön geworden.

    Foundation und Puder benutze ich z.B. bei smokey eyes auch erst nach dem AMU. Es bröselt einfach immer und man bekommt es nachher wirklichnur schwer weg ohne die Grundlage zu ruinieren.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Ergebnis, der Look steht dir sehr gut.
    Foundation trage ich auch immer erst auf, nachdem das Augenmake-up fertig ist:)

    AntwortenLöschen
  3. du siehst klasse aus! das klingt nach einen toll Termin bei MAC. Da bin ich richtig neidisch :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hmm wenn du dich selbst schminkst gefällt es mir wesentlich besser...

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist echt hübsch :D
    Ich trau mich nie an roten/orangenen Lidschatten, weil man damit so schnell krank oder übermüdet aussieht...
    25 Pfund sind ca. 30 Euro :D

    Liebste Grüße,

    Amelie

    AntwortenLöschen
  6. Gefällt mir! Und sehr sympatische Fotos, übrigens. Ich finde es sehr interessant, wenn man sich Sachen von Maccinen auftragen lässt - so kann man doch so einiges an Technik mitnehmen. :)

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Bericht und tolle Bilder :)
    Ich finde es auch immer spannend sich schminken zu lassen und die Technik der anderen zu beobachten. Es gibt einfach so viele Unterschiede!
    Finde es auch sehr hübsch geworden :)
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hi Mareike! Ich wollte mich schon immer mal an einem MAC Counter schminken lassen und nachdem ich das Ergebniss bei dir sehe, will ich das nochmehr :) Das Quad habe ich mir bei meinem Parisausflug gekauft, da ich momentan total auf Orange stehe. Hast du eine Liste mit den Produkten, welche verwendet wurden? lg naalita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe ich :-) Stelle ich demnächst auch ein, wenn ich den Look nochmal "offiziell" nachgeschminkt habe. Vielleicht schaffe ich es zum Wochenende.

      Löschen
  9. Weisst Du was mein erster Gedanke war? Eigentlich brauchst Du Dich gar nicht schminken! Du sieht auch ohne Make up wunderhübsch aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist lieb von Dir - vielen Dank! Aber ganz ohne alles fühle ich mich total fad, gerade an den Augen fühle ich mich wesentlich wohler, wenn eine Ladung Farbe, Kajal und Wimperntusche dran ist *gg*

      Löschen