Sonntag, 15. Januar 2017

Essence "call me rosie"

Mir war nach pastell auf den Nägeln. Ganz hell, beinahe weiß. Und vielleicht ein bissel Glitzer dazu....? Kurz das Regal inspiziert und mich dann sehr schnell  entschieden:


Essence "The Whites"
Farbe 42 "call me rosie"

dazu als dezente Glitzer-Einheit eine ältere LE-Schönheit:

Essence LE "hugs and kisses"
Farbe "more then words"


Call me rosie ist wirklich sehr hübsch! Aus der Reihe "The Whites" von Essence (die gerade leider komplett  das Sortiment verlässt...!) stammt diese Farbe. Ganz hell, pastellig mit einem Hauch rose. Hätte man jetzt gar nicht vermutet bei dieser Namensgebung, oder?? :-)
Mit 2 Schichten super deckend und wunderschön glänzend.

Den Glitzerlack "more then words" habe ich jeweils auf dem Ringfinger aufgetragen und damit es ein paar Partikelchen mehr sind, auch hier mit 2 Schichten lackiert.

Oben drüber noch eine großzügige Schicht Top Coat und die Nägel glänzten wunderschön und hielten in dieser Kombination auch mehrere Tage durch, bevor es an den Nagelspitzen etwas abblätterte.



 Wie gefallen Euch solch hellen Nägel? 
Weiß war ja gerade in 2016 der absolute Renner, aber gerade mit leichten Schattierungen wie hier in rose oder zartgrau gefällt es mir fast noch besser...



"Call me rosie" ist ein PR-Sample

Donnerstag, 12. Januar 2017

Essence Shine Shine Shine - Lipglosse



Essence shine shine shine
wet look Lipgloss
5 ml Inhalt zum Preis von 1,99 Euro

Essence sagt darüber:
Ab Mitte Februar 2017 brillieren die Lippen mit dem neuen "shine shine shine lipgloss" in extremem Glanz mit lichtreflektierendem Wet-Look-Effekt. Die leichte, sensorische Textur fühlt sich angenehm an und kommt in 13 Farben. Der herzförmige Flock-Applikator mit soften Fasern ermöglicht einen präzisen, geschmeidigen Auftrag.



Wunderschön verpackt in einem schimmernden Knister-Papier kamen die neuen Lipglosse bei mir an. 13 Farben, von durchsichtig über nude zu kräftigem lila und rot, mit und ohne Glitzer, metallisch schimmernd, cremig deckend, für jeden ist etwas etwas dabei. 

Die Farben sind in durchsichtigen Flaschen analog den matt matt matt Glossen, allerdings anstelle eines schwarzen mit silbernem Deckel. Nichts besonderes, aber sie sehen hübsch aus und liegen gut in der Hand, also alles gut :-)


Der Flock-Applikator zum Auftrag ist eher klein und leicht spitz zulaufend. Die Flocken selbst sind schön weich, stören nicht auf den Lippen, trotz allem ist ein guter Widerstand da, damit der Applikator beim Auftragen nicht wegknickt sondern genau da entlangfährt, wohin man ihn auch "steuert". Durch die kleine Form ist es auch kein Problem, die Farbe präzise aufzutragen ohne daneben zu malen.

Beim Herausziehen wird überschüssige Farbe komplett am Flaschenhals abgestreift, am Applikator selbst bleibt genügend Farbe, um die Lippen mit einer dünnen Schicht einzufärben. Wer es deckender mag bzw. um bei den intensiveren Farben einen gleichmäßigen und fleckenfreien Auftrag zu erhalten, muss nochmal etwas nachholen und ggf. mit einer 2. Schicht etwas ausbessern.


Egal ob glitzernd, schimmernd oder cremig - eines haben alle gemeinsam: ein angenehmes Gefühl auf den Lippen, nicht zu nass oder feucht und auch nicht rutschend. Es fühlt sich beinahe pflegend an, sehr angenehm und weder rutschig noch klebrig. Natürlich nur, solange man keine 5 Schichten drauf schmiert sondern es halbwegs "im Rahmen" hält. Dazu kommt ein umwerfender Glanz der dem "wet look" absolut gerecht wird.

Drei der Farben habe ich auch jeweils einen Tag lang ins Büro getragen. Im Schnitt haben sie ca 1 - 1,5 Stunden gehalten - eine absolut durchschnittliche  Zeit für Lipglosse. Dann war das cremige jedoch weggelutscht, während je nach Farbe noch ein minimaler Stain auf den Lippen zurück blieb. Und ab und zu auch minimale Schimmer-Reste :-)
Zum nachlegen musste man nicht erst abschminken, einfach wieder neu drüber pinseln und gut war. Auch nach mehrmaligem Nachlegen und Tragedauer von 8-10 Stunden hatte ich kein austrocknendes Gefühl, alles war gut und die Lippen fühlten sich genauso wie am Morgen an.

Typische Eigenschaft bei Glossen - kussfest sind sie eindeutig nicht und bei solchen Lipglossen sind die starken Abdrücke an Glas, Kaffeetasse und auch am Besteck beim Mittagessen vorprogrammiert, da kommt ihr nicht drum rum :-)


Hier seht ihr alle Farben in der Reihenfolge. Wie man sieht - vor allem im nude-Bereich ist einiges dabei, hier dürften sich viele freuen. Alle Farben sind absolut tragfähig, "Sonderfarben" z.B. grün oder grau sind nicht dabei.


1 behind the scenes - durchsichtig ohne Schimmer

2 smile, sparkle, shine - zartes rosa mit leicht metallischem Schimmer

3 friends of glamour - rose, kommt eher durchsichtig raus, mit Schimmer

4 flirt alert - dunkleres rot-rose, fällt meiner Meinung nach auf den Lippen am wenigsten auf

5 so into it! - taupe in der Flasche, aufgetragen mehr bräunlich

6 bright on! - metallisches taupe

7 happiness in a bottle - rosenholz, cremig deckend

8 indie romance - rose, cremig deckend

9 one-woman show - intensives pink, cremig deckend. Der auffälligste Ton in der Farbrange

10 dress up your lips - nude mit rosa Einschlag, cremig deckend

11 for a night out - taupe-violett mit metallischem Schimmer. Mein Favorit..... :-)

12 runway, your way - violett, cremig deckend

13 red carpet starlet - leuchtendes rot, cremig deckend

Von den 13 Farben wirken 3 metallisch auf den Lippen (02, 06, 11). Die Farbe 06 enthält darüberhinaus auch etwas Glitzer, noch mehr Glitzer ist in der 03 drin. Spürbar ist der Glitzer überhaupt nicht, flattert auch nicht im Gesicht herum. Allerdings kann es durchaus sein, dass nach der Tragezeit die eigentliche Farbe zwar nicht mehr sichtbar ist, aber vereinzelt noch ein Glitzerteilchen an den Lippen hängt.

Alle anderen Farben sind cremig, es gilt dabei: je dunkler desto deckender, die Lippenfarbe kommt hier jedoch überall noch durch.



Und jetzt Tragebilder? Aber gerne doch :-)


Farbe 01 behind the scenes
wirklich absolut durchsichtig, schenkt den Lippen aber einen ganz tollen Glanz. Sicher auch gut geeignet, um z.B. einen trockeneren Lippenstift wieder schön zum Glänzen zu bringen :-)



Farbe 02 - smile, sparkle, shine
Im ersten Augenblick fand ich das metallische Barbie-Rosa etwas Mädchenhaft, aber ganz ehrlich - ich mag die Farbe! 



Farbe 03 - friends of glamour
Wirkt gar nicht so viel anders als der durchsichtige 01, oder? Der enthaltene Schimmer fällt dann getragen gar nicht mehr so sehr auf, oder was meint ihr?



Farbe 04 - flirt alert
Auch hier sehe ich keinen großen Farbunterschied.... die Lippen wirken etwas rosefarbener, aber das ist wirklich nur minimal. 


Farbe 05 - so into it!
Langsam wird es kräftiger auf den Lippen :-) Der bräunliche Ton gefällt mir überraschend gut.



Farbe 06 - bright on!
Mein unliebster Ton.... das metallische nude-braun ist so gar nicht meins, auch wenn der Glanz damit durchaus was hat....



 Farbe 07 - happiness in a bottle
Eine der Farben, die ich schon im längeren Tragetest hatte. Eine richtige "my lips but better" Farbe, die mit Sicherheit jedem stehen dürfte.



Farbe 08 indie romance
Es wird nochmal etwas rosa. Die Farbe hier passt schön in den kommenden Frühling, schön zart und trotzdem deckender im Auftrag.



Farbe 09 - one-woman show
Wow - es wird knallig! Intensives und leuchtendes pink, ich bin mir sicher die Farbe wird im Regal schnell leer geräumt sein. Wird aber auch toll deckend und strahlt richtig.


Farbe 10 - dress up your lips
Der Nude-Ton für jeden Tag. Wirkt sehr dezent und gepflegt.



Farbe 10 - dress up your lips!
Ich liebe diese Farbe! Prisma-Effekt steht auf dem Deckel. Sie changiert zwischen taupe, braun und violett-flieder, je nachdem wie das Licht darauf fällt. Gefällt mir ausgesprochen gut und wurde sogar schon mehrmals ausgeführt :-)


Farbe 12 runway, your way
Das violett ist wirklich schön, etwas dunkler und noch deckender als einige der anderen Creme-Farben. Ich habe hier 2 ganz dünne Schichten aufgetragen da ich nicht zuviel Gloss nehmen wollte. Ein bissel fleckig ist es geworden, aber nur aus der Nähe sichtbar. Wer die Farbe intensiver mag, muss noch eine Schicht nachlegen, dann wird es aber wirklich komplett deckend und violett.



Farbe 13 -  red carpet, starlet
Ein deckendes rot darf nicht fehlen! Auch hier hätte ich die Farbe fast noch intensiver auftragen  können durch eine weitere Schicht, so aber sieht man immer noch etwas die Lippenfarbe durch.



Und hier nochmal alle Farben im Überblick - mit Ausnahme der durchsichtigen Nummer 1 :-) Reihenfolge fortlaufend, oben links im Eck die 02, unten rechts im Eck die 13.



Meine Favoriten sind ganz klar die Nummer 11 sowie 08 und 02.


Mein Fazit: Schöne Gloss-Reihe, die bei allen Farben einen wirklich tollen Glanz zeigen.
Auftrag und Haltbarkeit sind keine Besonderheit oder Neuerung, sondern guter Durchschnitt.
Das Tragegefühl selbst gefällt mir jedoch sehr gut, besser als bei vielen anderen Glossen.
 Ein paar der Farben ähneln mit jedoch zu sehr, da hätte man ein paar Nuancen weglassen  oder durch andere Töne ersetzen können.
Für 2 Euro ein absolut fairer Deal, da kann man sich die ein oder andere Farbe durchaus mal ansehen.


Die Glosse sind ab mitte Februar im Handel erhältlich!




Und welche Farbe gefällt Euch am besten?
Mögt ihr lieber Lippenstift oder Lipgloss?



Die Glosse wurden mir vom hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!

Dienstag, 10. Januar 2017

Mein Wiedereinstieg - 5 kurze Buchreviews

Erst im Dezember hatte ich Euch erzählt, das ich endlich wieder dem Lesefieber verfallen bin, dank meines Kindle's, den ich mir vor einiger Zeit gekauft hatte.


Und ich hatte Euch gefragt - Ihr habt mir geantwortet!
Daher gibt es jetzt und auch in Zukunft immer mal wieder kleine Reviews der Bücher, die ich gelesen habe  :-)

By the way: in der Seitenleiste rechts sind immer die aktuellen Bücher verlinkt, an denen ich gerade lese bzw. könnt ihr auch auf Goodreads nachvollziehen, was ich gerade im (virtuellen) Buchregal stehen habe. 



Der Elternfänger (Livia Pipes)
Original Klappentext: Nick und Lisa Sommer, ein junges Lehrerehepaar aus Stuttgart, machen sich auf den Weg in ihren wohlverdienten Sommerurlaub. Verliebt, wie am ersten Tag, kommen sie in Las Vegas, ihrer ersten Station der Rundreise durch den Westen der USA an.
In Vorfreude auf das aufregende Nachtleben und gute Shows, beziehen sie ihr Hotel. Nick freut sich besonders, denn er hat für seine Frau von Deutschland aus eine Überraschung organisiert, von der sie bisher noch nichts ahnt ...
Zur gleichen Zeit beginnen die FBI-Agenten Porter und Villano in einem Fall zu ermitteln, der es in sich hat. Ein bestialisch zugerichtetes Opfer italienischer Abstammung, die Ankündigung weiterer Morde und mysteriöse verschlüsselte Botschaften halten das Ermittlungsteam in Atem. Doch die Suche nach dem Täter gestaltet sich anfangs schwer, fehlen doch jegliche Anhaltspunkte für einen Verdacht.
Für Nat Porter und sein Team spitzt sich die Lage dramatisch zu, als weitere Touristen verschwinden. Dieses Mal sind es Deutsche …



Meine Meinung: Die Geschichte klingt spannend und ist sie eigentlich auch. Allerdings könnte sie noch um einiges besser erzählt sein, der Schreibstil der Autorin  lässt jedoch zu wünschen übrig. Wirklich flüssig empfinde ich es nicht, viele Rechtschreib- und Grammatikfehler gibt es ebenfalls und ich dachte sogar, dass es evtl. an der deutschen Übersetzung liegen könnte.... Falsch, denn die Autorin IST Deutsche...!
Das Buch ist stellenweise sehr vorausschauend, zu einzelnen Charaktären baut man nur schlecht eine Bindung auf. Das FBI-Team, das hier ermittelt und um die es auch im Folgeband geht, wirkt unprofessionell und sind für mich eher irrelevante Nebendarsteller..
Als erstes Buch nach langer Zeit der "Lese-Abstinenz" war es absolut ok, die Geschichte an sich ist auch von der Grundidee her wirklich klasse. Die o.g. Kritikpunkte lassen eine Empfehlung jedoch nur schwer zu.... die Fortsetzung hatte ich zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits gekauft und daher auch direkt im Anschluss gelesen :-)


Der Puppenfriedhof (Livia Pipes)
Original Klappentext: In rasender Verzweiflung warf die Zehnjährige den Kopf hin und her, denn der Verrückte hatte vor sie zu töten! Allein das kreischende Geräusch der Maschine, die er hinter ihrem Kopf eingeschaltet hatte, ließ sie vor Angst schier wahnsinnig werden. Mit allen Kräften versuchte sie sich zu befreien, doch die Stricke waren zu fest ...
Völlig aufgelöst kommen Laura und Simon nach der Entführung ihrer Töchter mit dem FBI-Team in Kontakt und Nat Porter setzt mit seinen Leuten alles daran, die beiden deutschen Mädchen aus der Geißel der Entführer zu befreien.
Während sie unter Druck an dem Fall arbeiten, wird eine massakrierte Leiche aufgefunden. Wer hat den Körper des biederen Familienvaters aus San Francisco so bestialisch mit einem Messer zugerichtet? Das FBI-Team steht vor einem großen Rätsel. Dass am Ende beide Fälle seltsam miteinander verwoben sind, ahnt am Anfang niemand! 


Meine Meinung: Der nächste Band um das FBI-Team von Nat Porter. Schade nur, dass man zu dem Team noch weniger Bindung als im ersten Teil aufbaut.... alle wirken etwas platt und farblos, Nat Porter wird höchstens alle paar Seiten lang als strahlender Frauenheld dargestellt, der seine Treffen bei den AA mal wieder verpennt.
Auch hier eine eigentlich gute Story um die Kindesentführung von 2 Mädchen und den verzweifelten Eltern, die aber deutlich besser und spannender geschrieben sein könnte. Einzelne Stellen fand ich hier sogar richtig spannend, aber wie auch bei Band 1 gab es nonstop vorhersehbare Situationen.
Einen Band 3 gibt es (noch) nicht, aber wenn, dann würde ich ihn wohl eher nicht kaufen!


Zimtzauber (Katrin Koppold)
Original Klappentext: Die Buchhändlerin Elisa ist nicht abergläubisch. Doch seit sie aus Versehen den äußerst attraktiven Schornsteinfeger zu Fall gebracht hat, geht in ihrem Leben einiges schief. Als ihr eine Wahrsagerin eine tiefschwarze Aura bescheinigt und furchtbares Pech prophezeit, wird ihr klar: Sie muss den Mann aufsuchen und ihn um Verzeihung bitten.
Das ist allerdings gar nicht so einfach. Denn der Schornsteinfeger hat sich in die Abgeschiedenheit der Berge zurückgezogen und ist überhaupt nicht begeistert, als Elisa auf einmal dort auftaucht und ihn mit Aufmerksamkeit überschüttet. Bis ein Unfall die beiden unerwartet zusammenschweißt ...


Meine Meinung: Romantik und Liebesgeschichte. Eigentlich so gar nichts meins. Aber bei den Kindle-Deals und Kindle-Empfehlungen tauchte es ständig auf und ich habe es letztendlich einfach mal gekauft. Und nicht bereut :-)
Es war das perfekte Buch für die Weihnachtszeit. Bezaubernd geschrieben, humorvoll, stellenweise musste ich laut auflachen. Leichte Lektüre für kalte Winterabende, perfekt für die Badewanne oder um mit einer Tasse heißem Tee unter Kuscheldecken auf dem Sofa zu liegen. Liest sich unheimlich gut, man muss nicht groß nachdenken, kann einfach abschalten und sich die 154 Seiten in kürzester Zeit "inhalieren".


Ihr Kinderlein kommet (Andreas Laufhütte)
Original Klappentext: Hier findet ihr zwei kleine Horror - Kurzgeschichten zur besinnlichen Weihnachtszeit.
Lasst euch berieseln und genießt das Fest.


Meine Meinung: Ein kurzes Buch. Kürzer geht fast nimmer, hat es doch nur 23 Seiten (siehe Klappentext - KURZgeschichten!!) . Entsprechend schnell war ich durch, keine halbe Stunde dauerte es um die beiden - etwas abgedrehten - Geschichten rund um die Weihnachtszeit zu lesen. Ein bissel gruselig, ein bissel spannend, ein bissel science fiction. Etwas für Zwischendurch und als kostenloses eBook absolut perfekt!


Glühwürmchen, glüh (Paul Pen)
Original Klappentext:Er ist zehn Jahre alt und lebt im Keller. Ein Brand hat seine Familie entstellt. Seit seine Schwester ein Baby bekommen hat, verhalten sich alle besonders merkwürdig. Und was hat es mit dem »Grillen-Mann« auf sich, der nachts auf ihn lauert?
Die einzigen Lichtblicke des Jungen sind ein winziger, durch das Kellerfenster einfallender Sonnenstrahl und ein paar Glühwürmchen, die er im Glas hält. Ihr Leuchten gibt ihm die Kraft das düstere Leben zu ertragen und von einer besseren Zukunft zu träumen. Doch alle Türen sind verschlossen ...

Meine Meinung: Hammer! Super! Mein Favorit nicht nur unter den hier vorgestellten Büchern, sondern generell eines der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe!
Dramatisch, etwas düster, verunsichernd, spannend. Mal will immer weiterlesen und mehr wissen, warum ist die Familie im Keller, von wem wurde die Schwester geschwängert, wie versorgen sie sich? Sind sie freiwillig oder gezwungenermaßen darin?
Ich habe vermutet, Theorien aufgestellt, und alle paar Seiten wieder alles über den Haufen geschmissen! Gegen Ende hin wurde es dann absolut überraschend, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
Eine völlig neue Art einer Geschichte, ich konnte nicht mehr aufhören und habe es in kürzester Zeit verschlungen. Auch völlig neu auch für mich: keine einzige der Personen hat einen Namen und mir ist es erst nach mehr als 100 Seiten aufgefallen...! Für spannende Leseabende absolut zu empfehlen!


Nochmal auf einen Blick :




Für 2017 nehme ich nun auch an der Goodreads Reading Challenge teil und habe mir vorgenommen, dieses Jahr 20 Bücher zu lesen.
Ich bin gut dabei, 2 sind bereits fertig und an den nächsten bin ich dran :-)


Spricht Euch eines der Bücher an? 
Und was habt ihr zuletzt gelesen? 


enthält Affiliate Links!